01.10.2018

Anfrage

Warum brennt sonntags die Osterkerze nicht?

In welchen Gottesdiensten wird die Osterkerze entzündet? Warum brennt sie nicht in jeder Messe? W. T., Rhauderfehn

Die Frage ist berechtigt, denn wir Christen feiern jeden Sonntag in der Messe ein kleines Ostern. „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung preisen wir“, sagt die Gemeinde. Dazu würde die Osterkerze gut passen.

Andererseits hat das Kirchenjahr einen eigenen Rhythmus. Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Osterzeit und die Zeit im Jahreskreis – das ist nicht alles gleich. Jede kirchliche Jahreszeit hat ihren eigenen Akzent, ihren Schwerpunkt, und der soll spürbar sein. Zum Beispiel durch die Farbe der Gewänder,  die Gesänge, durch Elemente wie Adventskranz, Krippe, Hungertuch – oder eben die Osterkerze.

Die wird bekanntlich in der Osternacht feierlich entzündet und in die Kirche getragen. Lumen Christi: das Licht Christi, das über den Tod hinaus leuchtet. Und das wird in der siebenwöchigen Osterzeit gefeiert. Wir glauben natürlich ganzjährig an die Auferstehung – aber in der Osterzeit wird das ganz besonders deutlich verkündet. Durch weiße Messgewänder, durch Osterlieder, durch das gesungene österliche Halleluja, mit dem die Gemeinde am Ende jeder Messe entlassen wird. Und durch die Osterkerze, die gut sichtbar neben dem Altar oder dem Ambo steht und vor aller Augen leuchtet.

Und dann, am Pfingstsonntag, endet diese österliche Feierzeit. Kirchlicher Alltag kehrt ein. Mit grünen Gewändern, Alltagsliedern und dem Segen ohne Hallelujaruf. Und auch die Osterkerze wandert aus dem Fokus im Altarraum zum Taufbrunnen. Jetzt wird sie nur noch entzündet, wenn der Anlass ein besonderer ist.

Davon gibt es vor allem zwei: die Taufe und das Begräbnis, denn in diesen beiden Feiern rückt der Auferstehungsglaube wieder in den Mittelpunkt. Beim Begräbnis sowieso und bei der Taufe dadurch, dass wir – auch wenn es nicht immer so bewusst ist – auf den Tod und die Auferstehung Christi getauft sind. Deshalb wird die Taufkerze an der Osterkerze entzündet.

Weitere mögliche Anlässe sind das Totengedächtnis an Allerseelen und die Feier der Trauung, wenn die Hochzeitkerze an der Osterkerze entzündet wird.

Von Susanne Haverkamp