• Spenden der Erstkommunionkinder
    Erstkommunionkinder unterstützen mit ihrer Spende benachteiligte Kinder- und Jugendliche in der Diaspora. Zum Beispiel diejenigen, die auf dem Jugendbauernhof Biesenbrow in der Uckermark leben. Verantwortung und Vertrauen lernen: Celina füttert die jungen Ziegen. Foto: Markus Nowak 
  • Projekt "Valerie und der Priester" endet
    Ein voller Erfolg - so die Bilanz der Verantwortlichen des Projekts "Valerie und der Priester". In den nächsten Wochen endet der Internetblog.
  • Thüringer Franziskaner ist Organist der Jerusalemer Grabeskirche
    Feste Zeiten, genaue Vorgaben: Der Thüringer Franziskanerpater Petrus Schüler ist Organist in der Jerusalemer Grabeskirche. Die frisch restaurierte Grab-Rotunde in der Jerusalemer Grabeskirche. Foto: kna 
  • UN-Experte zur Hilfe für syrische Flüchtlinge in Nahost
    Angesichts der Syrienkrise und ihrer Auswirkungen auf Anrainerstaaten entsendet das UN-Welternährungsprogramm WFP als neuen Leiter seines Regionalbüros in Amman den Deutschen Ralf Südhoff, bislang Direktor des Berliner WFP-Büros für das deutschsprachige Europa. An seinem künftigen Dienstsitz im jordanischen Amman sprach Südhoff über die Lage der syrischen Flüchtlinge.
  • Woche für das Leben
    Wer sind die Eltern eines Kindes? Diese Frage lässt sich heute nicht mehr einfach beantworten. Die seit den 1980er Jahren etablierte Reproduktionsmedizin hat sich zum Ziel gesetzt, ungewollte Kinderlosigkeit zu beenden. Zugleich hat sie eine Fülle rechtlicher, sozialer und ethischer Fragen aufgeworfen. Die beiden großen Kirchen befassen sich deshalb in ihrer "Woche für das Leben" mit dem Thema.
  • Erzbischof Ludwig Schick zu Besuch in Nigeria
    Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick besucht derzeit das westafrikanische Nigeria. Dort will er sich über die Lage der Christen informieren. Im Interview spricht der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz über die Konflikte zwischen Volksgruppen, den Kampf gegen die islamistische Terrororganisation Boko Haram und eine drohende Hungerkatastrophe.
  • Bedeutung von Arbeit
    Vom reinen Broterwerb zur herausfordernden Selbstverwirklichung: Die Bedeutung von Arbeit hat sich gewandelt. Heute legen die Menschen Wert auf eine gute Balance zwischen Freizeit und Arbeit – damit der Lebensunterhalt nicht zum Lebensinhalt wird. 
  • Eine Pilgerreise hat junge Erwachsene aus dem Erzbistum Hamburg zum Grab des heiligen Jakobus geführt
    Studenten, Freiwilligendienstleistende und Berufstätige – eine Pilgerreise hat junge Erwachsene zum Grab des heiligen Jakobus geführt. In Porto sind sie aufgebrochen. In elf Tagen haben sie 250 Kilometer auf dem Portugiesischen Jakobsweg durch den Norden Portugals und durch Galizien zurückgelegt. 
  • Pater Simon Boiser ist Seelsorger der katholischen Filipinos und möchte den Menschen Heimat geben
    Pater Simon Boiser (43) ist Seelsorger der katholischen Filipinos, und neuerdings feiert er sonntags die englische Messe in St. Elisabeth. In beiden Gemeinden möchte er vor allem eins: den Menschen Heimat geben.
  • Passions- und Ostergeschichte in der Warner Kirche mit „Biblischen Erzählfiguren“ dargestellt
    Wer in diesen Tagen die Warener Heilig-Kreuz-Kirche besucht, kann etwas Außergewöhnliches sehen. In einem Seitenschiff ist die gesamte Passions- und Ostergeschichte dargestellt. Aufgebaut mit „Biblischen Erzählfiguren“.  Das Abendmahl Jesu, dargestellt mit biblischen Erzählfiguren in Waren.  Foto: Jordan