• Anfrage
    Von den beiden, die mit Jesus den Kreuzestod sterben mussten, durfte einer Gottes Sohn ins Paradies begleiten, obwohl er vermutlich ein Delinquent der übelsten Sorte war. War das Schuldbekenntnis kurz vor dem Tod schon die Eintrittskarte ins Paradies? Können wir uns dann die Lehrmeinung unserer Kirche und das Bußsakrament schenken?  V. S., 52249 Eschweiler
  • Neue Kraft schöpfen im Kloster
    „Kommt mit an einen einsamen Ort, ruht ein wenig aus“, sagt Jesus im heutigen Evangelium zu den Aposteln. Neue Kraft schöpfen, auftanken – dabei kann ein Aufenthalt im Kloster helfen. Zum Beispiel im Kloster Nütschau bei Hamburg.
  • Anfrage
    War Judas Verräter oder Werkzeug Gottes? R. G., 56075 Koblenz
  • Das Papstschreiben zur Heiligkeit
    Gott will, dass wir „heilig und untadelig leben vor Gott“. Mit diesem Zitat aus der Lesung beginnt Papst Franziskus sein Schreiben über die Heiligkeit. „Heilig und untadelig“ klingt nach unerreichbar. Doch das täuscht, sagt der Papst.
  • Papst trifft Patriarchen zum Friedensgebet
    In Bari betete Papst Franziskus mit 20 Kirchenvertretern des Ostens um Frieden in Nahost.
  • Anfrage
    Gibt es einen Urtext der Bibel? In der Vatikanbibliothek handelt es sich bei den Handschriften um Kopien von Kopien. Andere Pergamente werden auf das Jahr 350 n.Chr. datiert, die Qumran-Rollen auf 125 n.Chr.  R. S., 07646 Stadtroda
  • Ein Priester mit Behinderung erzählt
    „Wenn ich schwach bin, dann bin ich stark“, schreibt Paulus. Eine Behinderung war wohl sein „Stachel im Fleisch“, wie er es nennt. Klaus-Dieter Tischler kennt solche Schwächen. Er musste lange kämpfen, um Priester werden zu dürfen.
  • 50 Jahre Humanae Vitae
    Ein Aufschrei ging durch das Kirchenvolk, als Papst Paul VI. vor 50 Jahren die Enzyklika Humanae Vitae veröffentlichte. Das Verbot der künstlichen Verhütung, habe „Kopf und Herz der Gläubigen nie erreicht“, sagt der Moraltheologe Eberhard Schockenhoff.
  • Kann ein guter Gott den Tod wollen?
    Vielleicht ist er die größte Herausforderung des Glaubens: der Tod. Kann ein guter Gott das wollen? Das Buch der Weisheit ist sich sicher: „Gott hat den Tod nicht gemacht. Er hat keine Freude am Untergang der Lebenden.“
  • Rund 3 500 Pilger nahmen an der Bistumswallfahrt zum Gedenken an die Lübecker Märtyrer teil. Erzbischof Heße ermunterte die Gläubigen beim großen Festgottesdienst auf der Freilichtbühne, ebenso wie die Geistlichen Zeugnis von Gott und vom Glauben abzulegen.