• Wenn Menschen ausgebremst werden - Erfahrungen aus Gemeinden
    „Mose, hindere sie“, fordert Josua. „Wir haben versucht, sie zu hindern“, erzählt Johannes. Beide wollen Menschen stoppen, die nicht zum engsten Kreis dazugehören. Diese Erfahrung gibt es manchmal auch in Gemeinden.
  • Anfrage
    Gibt es tatsächlich verbotene Evangelien von Maria Magdalena oder Judas? Was ist der Hintergrund? Warum sind sie nicht Teil der Bibel? M. K., Hamburg Es gibt Evangelien, die etwa unter den Namen von Maria (wahrscheinlich ist Maria Magdalena gemeint), Judas, der Apostel Matthias, Thomas oder Petrus verfasst wurden. Sie sind nicht geheim und nicht verboten zu lesen, gehören aber nicht zum Neuen Testament. Man nennt sie apokryph (= verborgen) im Gegensatz zu den vier kanonischen (= maßgeblichen) Evangelien.
  • Abt Johannes Eckert im Gespräch
    „Wer der Erste sein will, sei der Diener aller“, heißt es im heutigen Evangelium. Und die Lesung warnt vor Eifersucht und Ehrgeiz. Wie sich das in einem der größten Klöster Deutschlands darstellt, sagt Abt Johannes Eckert. Johannes Eckert ist Abt des Benediktinertklosters St. Bonifaz und Andechs in Bayern. Foto: kna
  • Lesungen zum 23. September (25. Sonntag im Jahreskreis)
    Die Lesungen des Sonntags
  • Anfrage
    Kürzlich gab es eine Anfrage zu Adolf Hitler. Ergänzend dazu die Fragen: Warum wurde Hitler nicht exkommuniziert und „Mein Kampf“ auf den Index gesetzt? W. T., Hannover Über die Beweggründe des Umgangs der katholischen Kirche mit dem Nationalsozialismus und mit Adolf Hitler gibt es endlose Debatten. Leider oft ohne beweisbare Ergebnisse – es bleibt bei Vermutungen.
  • Gemeindecaritas in Spelle
    Wenn jemand ohne Kleidung und Brot ist, muss man was tun, sagt die heutige Lesung. Auch deshalb hat die St.-Johannes-Gemeinde in Spelle vor 30 Jahren einen Kleiderladen gegründet. Heute hat sich die Gemeindecaritas verändert.
  • Anfrage
    In welchem Bistum ist es erlaubt, in Wort-Gottes-Feiern die Kommunion auszuteilen? Im Bistum Hildesheim ist das seit langem verboten! Wir haben uns seinerzeit in einer Gemeindeversammlung gegen ein Verbot eingesetzt; mit guten Gründen. Vergeblich. Ich habe bisher angenommen, dass das Verbot in allen Bistümern gilt. E. K., Alfeld
  • Gehörlosenseelsorge
    „Sogleich öffneten sich seine Ohren, seine Zunge wurde von ihrer Fessel befreit und er konnte richtig reden.“ Das Evangelium lenkt den Blick auf Menschen, die nicht hören und sprechen können. Ein Besuch in einer Gehörlosengemeinde.
  • Anfrage
    Wie werden die Tagesheiligen ausgewählt? Gibt es offizielle Namenskalender der einzelnen Bistümer? Gibt es eine Ordnung für die gesamte katholische Kirche? F. R., Emden
  • Streitgespräch zwischen Jugendbischof und BDKJ-Vorsitzendem
    */ Im Oktober diskutiert in Rom die Bischofssynode, wie sich Jugendliche für den Glauben begeistern lassen. In Deutschland arbeiten an dieser Frage Jugendbischof Stefan Oster und Thomas Andonie, der Vorsitzende des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ). Und finden sehr unterschiedliche Antworten. Ein Streitgespräch.