• Die 45. Sankt-Ansgar-Woche im neuen Gewand
    Bewährtes Konzept, doch mit abgespecktem Programm und neuen Akzenten: „Miteinander hier – füreinander da“, lautet das Motto der 45. Sankt-Ansgar-Woche, das die vielen Kulturen der Hamburger Kirche mit in den Blick nimmt.
  • Alljährlich nach Neujahr treffen sich angehende Priester, Gemeinde- und Pastoralreferenten des Erzbistums zu „Theologentagen“ in Hamburg.
  • „Suchen. Finden. Schenken.“ So heißt das neue Buch, das die Arbeit des Neubrandenburger Dreikönigsvereins vorstellt.
    Am Anfang stand ein Hauskreis von Familien in Neubrandenburg, die sich seit den 80er Jahren regelmäßig trafen und aus ihrer christlichen Grundhaltungetwas bewegen wollten. Am Dreikönigstag gab es immer ein großes Treffen. 
  • Festakademie zum 100. Geburtstag von Bischof Heinrich Theissing
    Über 150 Menschen kamen zur großen Festakademie in der Schweriner Propsteikirche St. Anna aus Anlass des 100. Geburtstags des früheren Mecklenburger Bischofs Heinrich Theissing.
  • Die Erzählung vom Propheten Jona
    Man kann die Geschichte gut malen. Und gut spielen – im Religionsunterricht der Grundschule oder im Kindergottesdienst. Aber was hat die märchenhafte Erzählung von dem Propheten Jona erwachsenen Christen zu sagen?
  • Anfrage
    Während der Wandlung werden die Worte gesprochen „Nehmt und esst alle davon“. Warum schließt die Amtskirche gegen das Gebot Jesu verschiedene Gläubige vom Empfang dieses Sakraments aus? Man verweigert ihnen damit ja auch das Versprechen Jesu: „Wer von diesem Brot isst, der lebt in mir und ich in ihm.“ R. S., Stadtroda
  • Eine gute Messe braucht Vorbereitung
    Wahrscheinlich nimmt es jeder in seiner Gemeinde wahr: Die Zahl der Gottesdienst-besucher sinkt; rund zehn Prozent der Katholiken sind 2016 nach offizieller Zählung noch gekommen. Wird die Feier der Liturgie ein Randphänomen im Leben der Kirche? 
  • Anfrage
    Seit wann gibt es die Stola? Muss ein Priester sie tragen, etwa bei einer Segnung? Wäre eine Segnung auch ohne Stola gültig? A. B., Jülich
  • Kirchliche Events
    Im Gemeindealltag sind junge Menschen oft kaum mehr zu sehen. Zu Großveranstaltungen aber strömen sie zu Tausenden – zuletzt zum Taizé-Treffen in Basel und zur „Mehr“-Konferenz in Augsburg. Was kann die Kirche davon lernen? Sind Events der Weg, um die Jugend zu gewinnen?
  • Im Schweigen beten
    Gebet hat mehr mit Schweigen und mit Hören als mit Plappern zu tun. Sagt zumindest die heutige Lesung. Menschen wie Albert Herchenbach, die regelmäßig Schweige-Exerzitien machen, sehen das auch so.