• Bei der Katholischen Jugend Mecklenburg (KJM) hat eine neue Ära begonnen. Erstmals waren alle Mitglieder eingeladen, den Vorstand des Jugendverbands zu wählen. Das taten sie in einer Vollversammlung am vergangenen Samstag. 
  • Wieder einmal steckt das Land Argentinien und die Menschen im Partnerbistum Iguazù in einer Krise.
  • Das Erzbistum Hamburg setzt den Erneuerungskurs fort und erweitert dasTraditionsgymnasium an der Moorweide, die Sophie-Barat-Schule. Der Multifunktionskomplex sowie die Altbausanierung kosten 15 Millionen Euro.
  • Der Pastorale Raum Südholstein wird an diesem Sonntag zur Pfarrei: Erzbischof Stefan Heße zelebriert in Elmshorn das Pontifikalamt zur Gründung der Pfarrei Heiliger Martin.
  • In Lübeck ist die neue Briefmarke zu Ehren der Lübecker Märtyrer vorgestellt worden. Alle Redner waren sich einig, dass die Marke angesichts des wachsenden Rechtspopulismus und rechter Gewalttaten zur richtigen Zeit kommt.
  • Erzbischof Stefan Heße hat die Katholiken des Bistums dazu aufgerufen, bei der Verhinderung von sexuellem Missbrauch mitzuhelfen und Beobachtungen zu melden.
  • Der Pastorale Raum Flensburg – Kappeln wurde am 16. September zur neuen Pfarrei Stella Maris. Erzbischof Stefan Heße zelebrierte in St. Marien in Flensburg den Gründungsgottesdienst.
  • Pakistanische Regierung lässt sich von Islamisten erpressen
    Ein Religionsexperte warnt: Die pakistanische Regierung lässt sich im Fall von Asia Bibi von Islamisten erpressen.
  • Letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann
    Wie führt man die Kirche in krisenhaften Zeiten? Zu dieser Frage ist jetzt ein letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann erschienen.
  • Eine CO2-Steuer für Klimasünder
    Um die Erderhitzung endlich zu bremsen, muss die Menschheit umdenken. Sagt der Weltklimarat. Aber viele denken nicht um. Wie lässt sich das ändern? Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer glaubt: durch eine CO2-Steuer. Sie würde den Menschen zeigen, welche Auswirkungen ihr Konsum hat.