• Der Flüchtlingstag am 4. Mai wird eines der großen Bistums-Ereignisse in diesem Jahr. Das Treffen wird in Schwerin sein. Wieder soll es eine Begegnung der Menschen, der Kulturen, der Religionen werden. Ideen sind noch gefragt. 
  • Bei einer Feierstunde in Kiel würdigt Kardinal Reinhard Marx den Staatskirchenvertrag zwischen dem Land Schleswig-Holstein und dem Heiligen Stuhl, der vor zehn Jahren unterzeichnet wurde. 
  • Auch im neuen Jahr drückt die Schuldenlast. Der Wirtschaftsrat des Erzbistums hat einen Haushalt vorgesehen, der für das Jahr 2019 weitere Sparmaßnahmen vorsieht. Aber es soll auch investiert werden. 
  • Das Don-Bosco-Haus in Mölln wird am 30. Dezember 50 Jahre alt. Die von Schwester Maria von de Berg gegründete Einrichtung hat sich über die Jahrzehnte immer weiterentwickelt. Inklusion ist hier kein Schlagwort, sondern gelebte Praxis. Zu Weihnachten wird das besonders deutlich.
  • Wenn Kinder sterben, sitzt der Schmerz bei Eltern und Geschwistern besonders tief. Am Weltgedenktag für verstorbene Kinder geben Angehörige dieser Trauer Raum. So wie in Kiel – und an vielen anderen Orten im Erzbistum. 
  • Die katholische St. Maximilian-Kolbe-Kirche in Wilhelmsburg ist in Leipzig ausgezeichnet worden. Das denkmalgeschützte Gebäude soll ein Ort der Begegnung werden. Anfang 2019 startet die Umgestaltung.
  • Das Jugendhaus St. Benedikt am Kloster Nütschau entspricht in vielerlei Hinsicht nicht mehr den Ansprüchen der Gegenwart. Deswegen wollen die Benediktinermönche jetzt in die Zukunft investieren und werben um Spenden.
  • Schweine-Fleisch-Kennzeichnung für mehr Tierwohl
    Zehntausende Besucher drängen in diesen Tagen auf die Grüne Woche in Berlin. Zeitgleich demonstrieren Tierschützer und Umweltverbände für mehr Tierwohl. Ein erster Schritt in diese Richtung könnte eine neue Kennzeichnung des Landwirtschaftsministeriums sein.
  • Heilig-Land-Reise von internationaler Bischofsgruppe
    "Wir stehen an der Seite der Christen in Israel": Eine internationale Gruppe von Bischöfen besuchte das Heilige Land.
  • Missbrauchsdebatte im Vatikan
    Ende Februar treffen sich die Bischöfe um über Missbrauch und den Umgang damit zu sprechen. Die Ziele der Konferenz hat Franziskus nun veröffentlicht.