Home

  • In Lübeck ist die neue Briefmarke zu Ehren der Lübecker Märtyrer vorgestellt worden. Alle Redner waren sich einig, dass die Marke angesichts des wachsenden Rechtspopulismus und rechter Gewalttaten zur richtigen Zeit kommt.
  • Erzbischof Stefan Heße hat die Katholiken des Bistums dazu aufgerufen, bei der Verhinderung von sexuellem Missbrauch mitzuhelfen und Beobachtungen zu melden.
  • Die ökumenische Nacht der Kirchen in Kiel
    Unter dem Motto „Rückenwind“ luden 21 Kirchengemeinden zur großen ökumenischen Nacht der Kirchen in Kiel ein. Eindrücke von den Angeboten in den vier katholischen Kirchen, die mit dabei waren. 
  • In Rom ist viel los. Missbrauchsskandal, Kurienreform, Jugendsynode, ein Papst in der Schusslinie. Da passte es, dass Erzbischof Stefan zum Medienempfang einen Römer eingeladen hatte: den Medienmann Pater Bernd Hagenkord.
  • Der Pastorale Raum Flensburg – Kappeln wird am 16. September zur neuen Pfarrei Stella Maris. Erzbischof Stefan Heße wird in St. Marien in Flensburg den Gründungsgottesdienst zelebrieren.
  • „Du führst mich hinaus ins Weite“. Diesen Satz aus Psalm 18 machen Katholiken aus dem Raum Güstrow zum Motto einer Serie von Wanderungen durch ihre künftige gemeinsame Pfarrei. Es wird die größte im ganzen Bistum. 
  • Wie können Christen in einer nichtchristlichen Umgebung leben? Jesuitenpater Peter Kegebein hatte eine Antwort: Er sammelte die Katholiken in Hauskreisen. Jetzt ist dieser prägende Seelsorger im Alter von 93 Jahren gestorben.
  • Was die betriebsame Schwester uns heute sagen könnte
    Maria tut das Richtige, Marta das Falsche. Und der Papst nennt eine Krankheit der Kirche „Marta-ismus“. Kann die Frau aus Betanien das auf sich sitzen lassen? Wir lassen sie hier einmal selbst reden. Sie ist ganz schön geladen: 
  • Anfrage
    Wer legt wann und wie die Gedenktage für die Heiligen fest, besonders, wenn man das Sterbedatum nicht kennt? U. S., 50996 Köln
  • Anfrage
    War es früher üblich, dass Gekreuzigte ein Lendentuch trugen? Wollte man ihnen damit einen Rest Würde bewahren? G. Z., 20539 Hamburg
  • Im Don Bosco-Haus in Mölln leben Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen. Einige von ihnen haben an einem Schreibwettbewerb teilgenommen. Einige der Texte sind schlicht bezaubernd.
  • Seit 20 Jahren gibt es in der Kieler Gemeinde St. Heinrich den Speisesaal für Arme und Obdachlose. Erzbischof Stefan Heße, Landtagspräsident Klaus Schlie und Kiels Oberbürgermeister Kämpfer würdigten das Projekt.
  • 15 Jahre Apfeloffensive in Schwerin
    Wer die leckeren Vitaminspender bei der Caritas in Schwerin spendet, unterstützt soziale und ökologische Projekte. Die Kisten stehen in Zippendorf und in Medewege. Der Verkaufserlös geht an den Hilfsfonds „Menschen in Not“.
  • 1150 Menschen – so viele besuchen in jeder Woche das Mehrgenerationenhaus im Rostocker Stadtteil Lütten Klein. Das Besondere: Betrieben wird das Zentrum vom katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit „IN VIA“
  • Spendentaler für Obdachlosen-Frühstück
    Das Spenden erleichtern: In Aachen gibt es Spendentaler mit denen Obdachlose umsonst ein Frühstück bekommen können.
  • Neu: Das E-Paper der Kirchenzeitung ist schneller und billiger als die gedruckte Ausgabe
    Passt die Neue KirchenZeitung in die Hosentasche? Jetzt ja. Ab sofort können Sie die Zeitung auch als E-Paper bestellen und lesen.